Freitag, 31. Oktober 2014

HAPPY HALLOWEEN


Happy Halloween :)






Okay. Okay. Okay.

Mein eigentlicher Plan war es ja früh ins Bett zu gehen und dann morgen erst nach der Arbeit mein Paket zu öffnen. Wie ihr seht...ist mir das natürlich nicht gelungen, sondern ich konnte dann heute morgen nicht gehen ohne es zu öffnen :) Komm ich halt zu spät zur arbeit, aber dafür weiß ich wenigstens endlich was da drin ist :)


Also auf das Paket und los ging es…




Als Erstes habe ich das Rattenfutter entdeckt, dann die Schokolade und das Weingummi, Kekse, die Raupen für die Ratten, das Ding xD – k.A was das ist -, der Schal und ganz unten waren zwei eingepackte Bücher…und natürlich die Postkarte mit dem Rätsel...und erwähnte ich schon die ganze großartige Schokolade?! 

Liebe Wichtelmama, die Ratten werden sich sehr über ihr neuen Leckerchen freuen, vor allem von den Raupen werden die sicher ganz begeistert sein. Wobei ich leider noch nicht genau weiß, wie ich die damit Füttern soll. Die Dinger sehen schon echt ekelig aus...
Bin halt eine Mimose. xD

Der Schal gefällt mir sehr gut...
Ist echt toll dass all die Süßigkeiten ein Halloween Motiv haben. Das ist echt süß. 











So zum Schluss habe ich dann die Bücher ausgepackt und habe mich sehr über meine neuen drei Fragezeichen Bände gefreut :) 




Dann habe ich mich natürlich daran gemacht meine Wichtelmama zu erraten...und die Idee das Rätsel so zu gestalten ist eine großartige Idee - habe ich mir mal gemerkt und mopse ich vielleicht fürs Weihnachtswichteln - 

Vielen Dank liebe Cole 88 :)Ich habe mich sehr gefreut :)

Danke. Danke. Danke. 

Das Halloween Wichteln war eine ganz tolle Aktion und ich freu mich schon riesig auf das Weihnachtswichteln auf LovelyBooks. 



Zitate Freitag


und damit ist es endlich wieder soweit…
Hallo Wochenende und Hallo Zitate Freitag



„Was soll ich tun?, dachte er. Sag schon. Was soll ich tun? 
Aber der Mond gab ihm keine Antwort. 
In fast jeder Geschichte, die Prospers Mutter erzählt hatte, war er vorgekommen - der Mond. Ein mächtiger Verbündeter, der Träume wahr machen konnte und Türen öffnete, wenn man aus dieser Welt in eine andere schlüpfen wollte.“
Herr der Diebe – Cornelia Funke

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Trick or Treat #5 - "Der Nebel ist so dick wie Hirn in Aspik"

"Ich bin der Schatten der den Mond verdeckt, schlafet nicht ein sonst werdet Ihr erschreckt!"
 Nightmare before Christmas

Die Uhr tickt...nur noch wenige Stunden bis zur Geisterstunde und dem Anbruch des 31.10




Eins davor jedes Jahr zur Steigerung der Vorfreude oder einfach nur als guter Zeitvertreib nicht fehlen und das ist eins der Meisterwerke von Tim Burton: Nightmare before Christmas

Wem es aufgefallen ist trug jeder Beitrag dieser Woche ein Zitat aus dem Film in seinem Titel.











Für die unter euch, welche es nicht kennen, habe ich mal YouTube nach einem Trailer befragt. 





Ich werde mich jetzt zurück lehnen und den Film genießen während ich die Zeit verstreichen lasse.


 


Mittwoch, 29. Oktober 2014

Trick or Treat #4 - vor Schreck!

Passend zu Halloween, das schlechteste Zombie Buch, welches ich bisher in meinem "kurzen" Dasein gelesen habe. 
Das letzte Mal als mich ein Buch wirklich geärgert hat habe ich dem Autoren einen Brief geschrieben - damals war ich 14 und ja, lieber Kai Meyer...ich warte heute noch auf meine Antwort. Lustiger Weise hat mich dieses Buch dazu gebracht damit anzufangen Rezensionen zu schreiben und ist bei LB damit auch das erste Buch, welches ich rezensiert habe. 

Rezension zu "der Wald der tausend Augen"



Deutscher Titel: Der Wald der tausend Augen
Autor:
Carrie Ryan
Erscheinungsdatum:
1.Juni 2012
Verlag:
Heyne Verlag
Band:
1 Band
Seiten:
384
Preis:
8,99(Tb)

ISBN-10: 978-3-453-52961-8








Klappentext:
Stephen King meets Suzanne Collins – das große All-Age-Thriller-Ereignis Wenn Mary träumt, dann von dem großen salzigen Meer, von dem ihre Mutter immer sprach. Denn nur wer einmal das Meer gesehen hat, weiß, was wahre Freiheit ist. Doch das Meer, die Freiheit oder andere Menschen gibt es nicht – nicht für Mary, die nach dem Tod der Eltern der strengen Schwesternschaft des Dorfes dienen muss, und auch nicht für die wenigen übrigen Dorfbewohner. Sie alle sind die letzten Überlebenden einer Katastrophe, und nur ein hoher Zaun schützt sie vor den Ungeweihten, deren Zuhause der undurchdringliche, alles umgebende Wald ist. Als das Unfassbare passiert und der Zaun bricht, stürmen die Ungeweihten das Dorf. Inmitten des Chaos gelingt Mary und ihren Freunden die Flucht, und die so heiß ersehnte Freiheit scheint plötzlich zum Greifen nahe. Doch zwischen Mary und dem Meer liegt der gefährliche Wald, und so beginnt für die letzten Menschen auf Erden der Kampf ums Überleben 

(Wobei man hier vorab noch sagen muss dass die Neuauflage dieses Buches einen anderen Klappentext hat.).

Meine Rezension:
„Packend, Unheimlich, Romantisch“ 
Leider Nein. Leider gar nicht. – In diesem Fall dann sogar eher dreimal Nein. 
Als ich das Buch aus dem Regal zog flammte vor meinem inneren Auge der Film „the Village“ auf. Ein nicht gerade besonders guter Film, aber ich erinnere mich, dass ich damals die Idee, welche dahinter steckte, gar nicht so schlecht fand, aber dass das Buch noch schlechter werden würde als der Film konnte ich ja nicht ahnen. 

Richtig anzufangen scheint die Story erst in der Mitte des Buches. Bis dahin lernt der Leser aber viel über die Gebräuche und Sitten des Dorfes. Schlussendlich ist er dann bestens darüber informiert wie wichtig Hochzeitsriten sind, aber woher sie ihre Nahrung nehmen…Keinen Schimmer!
Gewiss, es hat was, sich in die Welt der Charaktere einzufinden und sie kennen zu lernen. Aber spannend ist es leider nicht und irgendwie auch ein bisschen unsinnig. Schließlich fällt dann der Zaun und alle Fragen bleiben irgendwie offen. Spannung danach?! Leider nicht vorhanden. Die von mir erhoffte „zombieapokalyptische“ Stimmung bleibt leider auch aus. 

Kommen wir mal zu dem Punkt, der mir am negativsten aufgefallen ist. 
Das Grauen hat einen Namen: Mary.
Am Anfang gefiel mir der Gedanke, dass die Protagonistin des Buches „Mary“ die Sehnsucht nach dem Meer verspürt und es ihr sehnlichster Wunsch ist, dieses einmal in ihrem Leben zu sehen. Leider ist dieser Wunsch auch schon das einzige, was ich an Mary sympathisch finde. 
Die Liebesgeschichte ist überhaupt nicht überzeugend. Es wird mal wieder auf die allseits beliebte 3 Ecksnummer gesetzt und Travis und Henry scheinen sich meiner Meinung nach auch echt viel Mühe mit Mary zu geben, aber diese ist so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass ich mir die Frage stelle, wie „doof“ man sein muss, um so einer Person überhaupt nachzujagen. In Marys Welt scheint vor allem nur Platz für Mary zu sein. Mit ihrem Travis, welchen sie ja eigentlich so sehr liebt, ist die Gute nie zufrieden. Ich kann in keinster Art und Weise irgendein Gefühl von Zuneigung beim Lesen verspüren. Dass in Marys Welt nur Platz für Mary ist, merkt man auch daran, dass sie die anderen wegen ihrer Launen immer wieder in absolut unnötige Gefahren bringt. Es entstanden Dramen und Komplikationen, die so unnötig und an den Haaren herbeigezogen sind, dass man darüber nur die Augen verdrehen kann. 
Am Ende war ich so weit, dass ich mir gewünscht habe, Mary würde ihre Hand durch den Zaun strecken und einer der Zombies würde sie dann beißen, aber da dies hier der Auftakt zu einer Trilogie zu sein scheint, ist das leider nicht passiert…
Schade. 

Fazit: Ich verleihe eine Leseratte. Diese widme ich vor allem der Buch Verpackung und demjenigen, der die Inhaltsangabe geschrieben hat. Letztere klang nämlich eigentlich recht spannend.





Dienstag, 28. Oktober 2014

Trick or Treat #3 - mein Anblick macht Dich starr

Halloween rückt immer näher. Es gibt so viele spannende Bücher, welche gut zu dieser Woche gepasst hätten, aber ich habe mir für den zweiten Band der Engelsfors Trilogie entschieden und diesen möchte ich euch heut gern vorstellen beim "gemeinsam Lesen




http://blog4aleshanee.blogspot.de/p/gemeinsam-lesen.html




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
    Für Halloween habe ich mir den zweiten Band der Engelsfors - Trilogie "Feuer" ausgesucht. Bin aber bisher noch nicht so weit gekommen, bzw. befinde ich mich jetzt auf S.28.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Aber schließlich muss sie sich die Augen reiben, das brennende Salz wegwischen. Als sie ihre Hände herunter nimmt, ist der Fuchs verschwunden."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
   Da ich ja noch am Anfang stehe habe ich noch nicht so viel was ich dazu sagen kann :) Aber ich kann sagen, dass mir der erste recht gut gefallen hat und ich sehr gespannt darauf bin wie es weiter geht. 


4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?
  Na ja, wirklich sehr gruselige Bücher sagen mir nicht immer zu...ich kann nicht einmal Horrorfilme sehen ohne Gefahr zu laufen in der Nacht kein Auge mehr zu zukriegen. Dennoch habe ich zum Beispiel schon einige Bücher von Stephen King gelesen, welche ja auch eher in die Sparte Horror fallen...

Also habe ich mich dieses Jahr Halloween für ein zwar gruseliges Buch, aber kein richtiges Horrorbuch entschieden. 


Wie schaut es bei aus?!


Auch dieses Mal geht zum Schluss mein Dank an  
Schlunzenbuecher Weltenwanderer 

Montag, 27. Oktober 2014

Trick or Treat #2 - und so schlau wie ein Fuchs


Wir präsentieren euch die drei Frageratten.
 

Was gibt es besseres als sich auf Halloween einzustimmen als mit einer der grusligsten drei Fragezeichen Folgen?
Richtig. Nichts!






Wie bereits erwähnt bin ich ja ein leidenschaftlicher drei ??? Hörer. Gewiss kein Kind der ersten Stunde, denn dafür bin ich zu jung und ich erinnere mich an eine Kindheit voller TKKG, Fünf Freunde und Bibi&Tina Abende. Ja, ich weiß…Asche über mein Haupt.
Die Sucht entwickelte sich also schleichend bei mir, aber jetzt ist ein Abend ohne die drei Fragezeichen undenkbar. Selbst an Abende in denen ich ein bisschen zu tief ins Glas geschaut gelingt es mir vielleicht nicht mehr ohne blaue Flecken ins Bett zu kommen, aber eine Folge zum Einschlafen bekomme ich immer zum Laufen – ab und an auch zum Leitwesen meiner besseren Hälfte. Der Gute hat sich bisher noch nicht infiziert…aber ich warte.

In einem Monat erscheint die Folge 172 - die drei ??? und der Eisenmann




Klappentext: 
Auf einer einsamen Insel stoßen die drei ??? auf den Künstler Drago Martinez. Der hat großen Erfolg mit seinem einzigartigen Werk Eisenmann. Doch die Freude darüber ist kurz: Drago wird verfolgt und fürchtet um sein Leben! Steckt ein verrückter Kunstliebhaber dahinter? Offenbar sind die drei Freunde der Lösung zu nahe, denn jemand lockt sie in einen Hinterhalt...




und bis dahin höre ich dann mal meine alten Folgen rauf und runter. 
Heute wird sich gegruselt mit Folge 162 die drei Fragezeichen und der schreiende Nebel







Klappentext:
Als die drei ??? Post von einem alten Bekannten erhalten, ahnen sie noch nicht, was für ein gefährliches Abenteuer sie erwartet. Der rätselhafte Hilferuf führt sie mitten in die Einöde von South Dakota. Dort werden sie Zeugen unfassbarer Ereignisse, die eine abgelegene Prärie-Ortschaft heimsuchen. Welches dunkle Geheimnis steckt hinter dem unheimlichen Nebel, der die Einwohner in Angst und Schrecken versetzt? Und was hat es mit den grässlichen Schreien auf sich, die immer wieder aus den weißen Schwaden dringen? Die drei Detektive nehmen die Ermittlungen auf - und geraten selbst in die Fänge des Nebels...


Mein Hörfazit:
Ich liebe diese Folge und finde sie von Anfang bis zum Ende äußerst spannend. Leider ist sie so spannend, dass es mir dabei oft gar nicht gelingt einzuschlafen ;) 



Hört ihr auch Hörspiele zum einschlafen?! 
Was sind eure Einschlaftipps?

Euch eine gute Nacht :)

Rezension zu "The Rising - neue Hoffnung"

Deutscher Titel:The Rising - Neue Hoffnung
Autor: Felix A. Münter
Erscheinungsdatum:4. September 2014
Verlag: Mantikore
Seiten: 380
Band: Erstes Buch einer Reihe

Preis:13,95(TB)

ISBN: 978-3939212911





Klappentext:
„Aus den Ruinen der Welt erhebt sich eine neue Kraft!“ Die Zivilisation, wie wir sie kennen, liegt in dunkler Vergangenheit. Jahrzehnte nach dem weltweiten Kollaps gelangt eine kleine Gruppe Überlebender in den Besitz eines Fragments aus der alten Welt – Datenspeichern, deren Informationen von unschätzbarem Wert zu sein scheinen. Es dauert nicht lange, bis die Überlebenden erkennen, welche Möglichkeiten das Relikt liefert. Ein Neubeginn für die Menschheit ist zum Greifen nah. Doch auch andere wollen das Relikt für sich nutzen. Eine mörderische Hetzjagd beginnt…

Meine Rezension:
„Doch die Welt DANACH konnte kein friedlicher Ort sein. Denn die Menschheit hatte überlebt.“ 

Der Schreibstil des Autoren hat mir gut gefallen. Die Dialoge sind witzig und die Beschreibungen sehr bildlich, was dem Leser ein inneres Bild zu unserer möglichen Zukunft vor Augen zaubert. 
Mir waren an machen Stellen die Dialoge etwas zu lang und dadurch waren sie an manch einer Stelle etwas langatmig. Dafür muss man aber erwähnen, dass es kein langes Vorgeplänkel gibt, sondern man direkt ins Gedränge gestoßen wird und sowas finde ich gerade bei Büchern dieses Genre wirklich sehr gut.

Die Charaktere des Buches haben mir sind alle sehr sympathisch. Man schließt sie sofort ins Herz. Es gibt den typischen Anführer, seine tafe Freundin, den großväterlichen Arzt und den übermutigen Jungspunde. Die Charaktere wirken aber ein bisschen in ihren Rollen gefangen, wodurch ich mir als Leser für die Fortsetzung ein bisschen mehr in Richtung Rollenentwicklung wünschen würde.

Die Aufmachung des Buches gefällt mir leider nicht besonders gut. Im Laden hätte mich ein Cover dieser Art niemals angesprochen, sondern ich hätte ihn eher in die Sparte, „ein typisches Kriegsbuch mit flacher Geschichte" geschoben. Ich  fand das schade, denn die Geschichte des Buches ist alles andere als flach oder typisch. Der Autor hat sich vor allem bei den verschiedenen Settings wirklich ein paar gute Sachen einfallen lassen und damit ist es ihm gelungen interessante Städte zu erschaffen. Gewiss, es passt vielleicht zu dem Genre, aber ich habe auch schon andere Bücher dieses Genre gelesen und da gefielen mir die Cover besser. Aber irgendwo ist das natürlich auch Geschmackssache.

Fazit: "The Rising" ist ein interessanter Auftakt in eine Reihe, welche in unser apokalyptischen Zukunft spielt. Eine Apokalypse ohne Zombies ist endlich mal eine gute Abwechslung. 
Das Buch hat mir gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. 
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Pfoten. 








Sonntag, 26. Oktober 2014

Trick or treat 1# - Ich bin Meister des Spuks


Also: Los geht’s mit der

https://www.facebook.com/events/745609872175363/760887257314291/?notif_t=plan_mall_activity

Novembertochter hat sich eine sehr schöne Aktion ausgedacht um sich auf Halloween einzustimmen.

Wir haben ihre Idee bei Protagonist erlebt entdeckt und dachten uns, dass sie wirklich großartig sei um damit die Halloween Lesewoche zu beginnen.


 




ALOHOMORA - ein Buch, das dich in ein neues Genre eingeführt hat:





Lying Game - und raus bist du




LEGILIMENS - welches Buch hast du, nachdem du es gelesen hast, für längere Zeit nicht mehr aus deinem Kopf bekommen?




Der Märchenerzähler, Die fließende Königin & Niemand liebt November

 
AGUAMENTI - ein Buch, das dich zum Weinen gebracht hat:





der Märchenerzähler, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Malfuria - die Königin der Schattenstadt, Wolfsaga, 
 


WABBELBEINFLUCH - eine Buchromanze, bei der du schwache Knie bekommen hast




 


Malfuria 1-3, City of Bones, Elantris, Kinder des Nebels & Sturmklänge 


PRIOR INCANTATO - das letzte Buch, das du gelesen hast:




The Rising - Neue Hoffnung


EXPELLIARMUS - ein Buch, dass dich überrascht hat:




 Der dunkle Turm


INCENDIO - ein Buch, das dich wütend gemacht hat






Der Wald der tausend Augen(So ein schlechtes Buch -.-')





SONORUS - ein Buch, das jeder lesen sollte





Der Wunschpunsch, Grau, Tintenherz & Emil und die Detektive


CONFUNDO - das verwirrendste Buch, das du gelesen hast:






Imobilius – ein Buch, das du nicht aus der Hand legen konntest





So viel zu meinen Halloween Vorbereitungen :)

Wie schaut es bei euch aus? 


Samstag, 25. Oktober 2014

Trick or Treat - Vorfreude

Bald ist es endlich so weit...

Das Fest der Geister ist nur noch ein paar Tage von uns entfernt. Ich bin schon sehr gespannt auf den 31. Oktober, denn da darf ich endlich mein Halloween Wichtel Paket von Lovelybooks öffnen und J.K.R hat angekündigt zu Halloween eine neue Kurzgeschichte zu Harry Potter zu veröffentlichen.
Die Ratten dürfen sich an dem Abend auf ihren ersten Kürbis freuen. 
Also haben wir alle was davon :)
Ja, da darf wohl jeder sehr gespannt sein...

Aber zwischen mir und meinem Paket und den Ratten und ihrem Kürbis stehen noch 5 ganze ganz lange Tage. 

Um euch und mir diese Wartezeit zu versüßen präsentiere ich euch nun die *trommelwirbel*


https://www.facebook.com/events/745609872175363/?sid_reminder=6664346173035249664 



Schauen wir mal was uns die Woche noch so bringen wird...  

Begleiten werden mich diese Woche über der zweite und letzte Band der Engelfors-Trilogie. Mal sehen was ich so davon verschlingen werde.




 Feuer & Schlüssel


Die Rezension zu dem ersten Band "Zirkel" findet ihr hier "klick".


Was liest ihr so um euch auf Halloween vorzubereiten?


Freitag, 24. Oktober 2014

Zitate Freitag




...und damit Willkommen in unserer neuen Kategorie

Dem Zitate Freitag

um das Wochenende gebühren zu empfangen werden wir ab sofort jeden Freitag eins unser Lieblingszitate posten 



„Ich war ganz ruhig geworden. Mitleid, Angst, Wut - ich fühlte nichts mehr davon. Es war, als hätte jemand in meinem Inneren alle Kerzen ausgepustet.
Silber – das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier