Sonntag, 24. Mai 2015

Rezension "Schnee wie Asche"

Deutscher Titel: Schnee wie AscheAutor: Sara Raasch
Erscheinungsdatum: 14.04.2015
Verlag: Cbj
Seiten: 464
Reihe: ? Vielleicht ne Trilogie?
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-570-30969-8







Klappentext:

Sechzehn Jahre sind vergangen, seit das Königreich Winter in Schutt und Asche gelegt und seine Einwohner versklavt wurden. Sechzehn Jahre, seit die verwaiste Meira gemeinsam mit sieben Winterianern im Exil lebt, mit nur einem Ziel vor Augen: die Magie und die Macht von Winter zurückzuerobern. Täglich trainiert sie dafür mit ihrem besten Freund Mather, dem zukünftigen König von Winter, den sie verzweifelt liebt. Als Meira Gerüchte über ein verloren geglaubtes Medaillon hört, das die Magie von Winter wiederherstellen könnte, verlässt sie den Schutz der Exilanten, um auf eigene Faust nach dem Medaillon zu suchen. Dabei gerät sie in einen Strudel unkontrollierbarer Mächte …



Meine Rezension:

Da der Klappentext wirklich spannend war führte für mich kein Weg an diesem Buch vorbei. Meiner Meinung nach hatte die Geschichte, aber recht wenig mit dem Klappentext zutun. Nur der Anfang passt und das auch irgendwie nicht richtig…

Der Schreibstil der Autorin war okay, aber er hat mir irgendwie nicht ganz so gut gefallen. Für mich war es irgendwie schwierig das Buch in einem Rutsch zu lesen und ich habe es immer wieder weggelegt – und ich war im Urlaub da lese ich immer durch xD – . Ich war schon nach wenigen Seiten irgendwie gelangweilt…Hinzu kamen ständige Wiederholungen, welche total genervt haben und den Lesefluss furchtbar gestört haben… Mather hier. Mather da. Mather überall. *gähn* Auf einer Seite bestimmt 3x was für ein toller König er wird und blablabla. Echt total ermüdend.


An der Welt, welche von der Autorin erschaffen wurde, gibt es nichts zu meckern. Sie hat mir gut gefallen mit den ganzen Reichen. Außerdem fand ich die Namen so süß. Rhythmus Königreiche – total gut. Ich fand die Idee wirklich nett, aber eine gute Geschichte bekommt sie mit all diesen Worten und den guten Namen in dieser Welt nicht zusammen. Mich hat die Geschichte wirklich gelangweilt. Das lag nicht einmal an der Sprache, sondern es ist überhaupt nichts passiert. Zum Ende hin wurde die Geschichte kurz spannend, aber das waren quasi die letzten 20 Seiten und vorher musste ich mich ziemlich durch quälen. Für mich war die Geschichte auch noch ziemlich vorhersehbar. Da blieb für mich der große Überraschungsmoment am Ende auch aus. Auch die Liebesgeschichte ist ziemlich an den Haaren herbei gezogen…


Die Hauptcharaktere waren mir jetzt zwar nicht unsympathisch, aber ich war zwischendurch immer wieder ziemlich genervt von ihnen. Erstens wegen diesen ganzen Wiederholungen. Meiras Sympathie zu Mather kann man gut als Fanatismus bezeichnen. Total verrückt…Aber abgesehen davon glänzen die Charaktere vor allem mit mir oft nicht nach vollziehbaren Handlungen. Da waren so einige Momente wo ich echt nur den Kopf drüber schütteln konnte. Meira hat sich die ganze Geschichte über nicht entscheiden können was für eine Heldin sie sein will. Ihre Stimmungsschwankungen waren irgendwann nicht einmal mehr amüsant. Die Versuche sie als „starke“ und „taffe“ Heldin rüber zubringen scheiterten für mich schon nach einem Kapitel. Auch die restlichen Charaktere waren eher sehr Oberflächlich gestaltet. So konnte ich ihnen einfach nicht viel abgewinnen…Sie waren halt da, aber keiner ist mir ans Herz gewachsen.


Fazit: Weder Geschichte noch Charaktere konnten mich überzeugen. Für mich war das Buch nach so einem spannend klingenden Klappentext eine riesige Enttäuschung. Also für mich ist da die Fantasie mit dem Klappentextschreiber durchgegangen…aber hey, falls mal ein passendes Buch zu dem Klappentext rauskommt würde ich es lesen ;)



Kommentare:

  1. Ach herje das ist ja doof :( Hatte es bis her zum Glück nur einmal, dass der Klappentext total klasse war und dann das Buch leider seht enttäuschend war. LG Danni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, passiert immer wieder...-.-' ABER kann man nix machen =)

      LG

      Löschen
  2. Tolle Rezension! :)
    Schade, eigentlich klang das Buch tatsächlich vielversprechend und ich hatte es mir auch schon auf die Wunschliste gesetzt. Dabei höre ich gerade nicht so viele gute Meinungen darüber. Dabei sind Idee und auch Cover ganz nett. Aber die beiden Sachen können nichts herausholen, wenn die Geschichte an sich einfach nur "meh" ist. :(

    Liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ja ich habe jetzt auch ein paar negative Rezis dazu gelesen. Kann denen auch in allem zu stimmen. Das Cover sieht echt nett aus, aber tröstet einen auch nicht über die Story hinweg ;)

      Löschen
  3. Hey Denise :)

    danke für die schöne Rezi :)
    Das Buch ist schon auf meiner Wunschliste und hört sich bei dir ja nicht so klasse an.
    Ich werde es mir wohl dennoch mal durchlesen und mal schauen, wie ich das Buch dann so finde ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise