Montag, 28. September 2015

[Rezension]Night School - du darfst keinem trauen



Night School von C. J. Daugherty

Autor: C.J. Daugherty
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Verlag: Oetinger
Seiten: 464
Reihe: Band 1
-    Band 2: der den Zweifel sät
Preis: 17,95(HC)
ISBN: 3789133264
 


Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich.


Night School klang für mich ein bisschen nach Vampire Academy – nix gegen die Reihe, die mag ich auch – und irgendwie hatte ich deswegen immer einen Bogen um die Reihe gemacht, aber obwohl es kaum zu glauben ist kommt die Reihe gänzlich ohne Magie, Fabelwesen und all den Kram daher und ist daher mehr als nur eine nette Abwechslung zu meinem Fantasiekramszeug.

Ja, richtig das Buch ist völlig unmagisch, aber man vermisst es nicht. Die Geschichte ist eher ein HighSchool Thriller. Eine seltsame Schule, gruselige Geheimbünde und ein Mord halten den Leser bei der Stange.


Mich hat das Buch schon nach wenigen Seiten in seinen Bann gezogen und ich habe es dann auch in einem Zug durchgelesen. Die Autorin hat einen jugendlichen Schreibstil, wobei ich glaube, dass das eher meine Jugend ist ;) aber ich bin ja auch noch jung :) Mehr oder weniger... Jedenfalls liest sich das Buch sehr flüssig.

Die Charaktere der Geschichte sind alle gut ausgeklügelt. Sie haben all ihre Ecken und Kanten, aber ich fand es blieb noch Potential übrig damit sie in der Reihe weiterhin reifen können. Ich mochte Allie. Sie ist ein tafes Mädchen – die mag ich immer am liebsten – und hat einige unglaublich gute Sprüche auf Lager. Definitiv nicht auf dem Mund gefallen und das hat mir echt gut gefallen… Allie hat ein einnehmendes Wesen, dass ging nicht nur mir als Leser so, sonder dadurch bahnte sich recht schnell eine Liebesdreieck an. Allie Männer Probleme fand ich jetzt schon ein bisschen na ja xD Wo wir auch schon bei meinem anderen Lieblingscharakter sind: Charter. Ja, ich bin eindeutig Team Carter *Fahne schwenk* Dreieckssachen…mal sehen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt und ob es im weiteren Verlauf dann vielleicht doch irgendwann zu nerven anfängt.

5 Bände hat die Reihe. Reihen lese ich immer mit gemischten Gefühlen, denn oft gelingt es der Autorin nicht die Reihe am Leben zu erhalten, aber in dieser Geschichte steckt bisher genug Potential um mich auch 5 Bücher lang an sie zu fesseln.

1 Kommentar:

  1. Hey,
    ich hab mal wieder vorbeigeschaut und gesehen das du eines meine absoluten Lieblingsbücher gelesen hast. Ich habe die ersten 4 Teile verschlungen und der 5. steht auch schon in meinem Regal. Freue mich schon total ihn zu lesen.
    Ich war genau wie du auch am Anfang skeptisch, als ich mit dem buch angefangen habe.

    Liebe Grüße,
    Paula

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise