Dienstag, 6. Oktober 2015

[Rezension]Reckless - Steinernes Fleisch

Autor: Cornelia Funke
Erscheinungsdatum: September 2009
Verlag: Dressler
Seiten: 352
Reihe: Band 1
-     Band 2: Lebendige Schatten
-     Band 3: Das goldene Garn
Preis: 19,95
ISBN: 9783791504858





Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …

Das Buch macht nicht nur vom Cover einiges her, sondern auch die Illustrationen im Buch sind wirklich klasse. Zu Beginn jedes Kapitelanfangs sind zur Geschichte passende Bleistiftzeichnungen abgebildet. Jede von ihnen ist wirklich schön anzusehen und verleiht dem Buch etwas Atmosphärisches. Cornelia Funke gehört für mich mit zu den besten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren unserer Zeit. Mich konnte sie schon als Kind mit den wilden Hühnern begeistern und auch ihrer Tintenherz Geschichte hat mich verzaubert. Ich mag ihren Schreibstil. Sie erinnert mich immer an eine Märchenerzählerin. Schon nach wenigen Seiten bin ich in ihren Geschichten gefangen und kann sie nicht mehr aus der Hand legen. Mit Reckless in der Hand habe ich sogar versucht zu kochen. Das Buch hat überlebt, aber die Küche musste danach erst einmal sauber gemacht werden – natürlich von wem Anderes … ich musste schließlich lesen ;) 
Die Geschichte beruht auf der Idee, dass es eine magische Welt hinter dem Spiegel gibt. Diese ist sehr detailreich von der Autorin aufgebaut. In ihre Hausen Feen, Gargoyles, Zwerge und andere magische Wesen in ihren verschiedenen Städten und Königreichen. Als Leser fühlt man sich in eine Märchenwelt hineinversetzt, welche an einigen Stellen auch recht düster zu sein scheint. Mir hat das wirklich gut gefallen. Die Welt hat ihre eigene Geschichte mit ihren eigenen Konflikten und sie steckt gerade mitten in einem Wandel. Sie wurde vom Fortschritt gepackt und nun wird die eher mittelalterliche angehauchte magische Welt davon stark beeinflusst. Dennoch wird nie ganz deutlich was den größeren Vorteil zum Sieg verschafft, Magie oder Technik. Alles im allem habe ich mich nie gelangweilt, sondern ich habe mich am Abend wirklich darauf gefreut, das Buch endlich weiter lesen zu können.  
Auch in den verschiedenen Charakteren findet sich die Liebe der Autorin zum Detail wieder. Dadurch gelingt es Cornelia Funke einem die Charaktere ganz nah zubringen. Die Reckless Geschwister geben dem Buch ihren Namen und stehen im Mittelpunkt der Geschichte. Jacob Reckless, der Ältere der Zwei, verbringt schon sein ganzes Leben lang mehr Zeit hinter dem Spiegel als sonst wo und dann wäre da noch Will, der ausversehen in Jacob Abenteuer stolpert und dies direkt bezahlen muss. Begleitet werden sie von Clara, Wills liebenswürdiger aber mega störrische Freundin, und Fuchs, einem Mädchen, das sich unter einem Fuchsfell versteckt. Fuchs wurde sehr schnell zu meinem Lieblingscharakter. Sie ist sehr loyal und unglaublich mutig. Ich mochte sie total gern. 

Das Buch war für mich ein Gesamtkunstwerk. Die Liebe fürs Detail und die Arbeit, welche in das Buch hineingesteckt wurde, spürt man auf jeder Seite. Ich bin wirklich froh, dass das Buch zu einer Reihe gehört. Die nächsten zwei Bände habe ich hier schon stehen. Dazu eine schöne warme Decke und ein heißer Kakao und ich werde den Winter gut überstehen.








1 Kommentar:

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise