Samstag, 23. Januar 2016

[Rezension]Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine Sünde

Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine SündeAutor: Michelle Madow
Erscheinungsdatum: 11.01.2016
Verlag: cbt
Seiten: 400
Reihe: Band 1
- Band 2: Diamond Sisters - die Konkurenz schläft nicht (Feb.2017)
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-570-31040-3


Als Peyton, Courtney und Savannah herausfinden, dass ihr verschollen geglaubter Dad niemand Geringerer als Adrian Diamond ist, der millionenschwere Hotelmagnat von Las Vegas, eröffnet sich ihnen eine völlig neue Welt: Luxus-Penthouse auf dem Sunset Strip, No-Limit-Creditcards, Bodyguards, Glamour, Intrigen und Eitelkeiten. Worauf die drei Schwestern völlig unterschiedlich reagieren: Peyton mit rebellischem Goth-Look, Courtney mit einer verbotenen Affäre und Savannah geht Shoppen, bis die Kreditkarte glüht. Was sie vereint, ist das Geheimnis ihrer Vergangenheit – und das stellt alles in den Schatten ...

In letzter Zeit hatte ich eigentlich nur schöne Bücher J Auch bei diesem Buch handelt es sich mal wieder um einen echten Hingucker. Das Cover sieht wirklich sehr gut aus. Das glamourhafte Bild passt perfekt zu Las Vegas und damit auch gut zum Buch. Das war natürlich nur einer der Gründe, welche mich zum Kauf des Buches bewegt haben. Auch der Klappentext hat mich angesprochen…Erinnerte mich ein bisschen an Gossip Girl vermischt mit dem Lying Game. Jedenfalls hat der Klappentext genau das gehalten was er versprochen hat.

Was hat der Klappentext mir denn versprochen? Eine einfache, aber unterhaltsame Lektüre mit viel Mädchen Drama. Vielleicht an einigen Stellen „Fremdschäm-Alarm“ aufgrund des Verhaltens der Protagonisten.
Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und die Geschichte ist ziemlich überschaubar. Das Buch liest sich daher recht gut runter und man hat ein sehr entspanntes Wochenende damit. Die Geschichte wird aus vier verschiedenen Sichten erzählt. Da hätten wir einmal die Diamond Schwestern – die unterschiedlich nicht sein könnten – und Madison, eine reiche Mädchen vom Strip.  

Die Diamond Schwestern sind alle sehr unterschiedlich. Die Rebellin, die Streberin und da naives Blondchen.  Jede von ihnen hat quasi ihre eigene Nische und erfüllte diese auch mit Bravur. Ich mochte am liebsten Savannah, weil sie so naiv und unterhaltsam war. Ihre ältere Schwester war mir ein bisschen zu Anti. Das war teilweise etwas anstrengend…Die Beziehung, welche die Schwestern untereinander haben, hat mir gut gefallen…gerade weil sie so unterschiedlich waren wirkte es nicht aufgesetzt, sondern passend.

Die Geschichte hat sich von Anfang an wie von selbst gelesen. Sie hat mich total gut unterhalten und ich habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Die Geschichte ist wirklich unterhaltsam und mich konnte sie von sich überzeugen. Etwas nervig ist nur, dass der zweite Band erst im Februar 2017 erscheint.


Ach ich mochte das Buch. Die Geschichte ist echt unterhaltsam…Wer keine anspruchsvolle Literatur sucht und ein Fan von New Adult Geschichten bei den Schönen & Reichen ist wird mit diesem Buch ein paar nette Lesestunden haben. Und wer weiß…vielleicht machen die Charaktere ja noch einen Entwicklungssprung, schließlich handelt es hierbei um den Auftakt einer Trilogie. 



Kommentare:

  1. Hey,

    also das Buch hört sich eigentlich ganz lustig an :D.
    Das wäre bestimmt etwas für mich :).

    Liebe Grüße
    Anie

    http://anie1990.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anie :)
      Es war auch wirklich lustig xD Bin gespannt was du dazu sagen würdest...

      Löschen
    2. Hey,

      ich hab dich zum Thema Bücherkauf auf meinen Blog getaggt.
      Würde mich freuen wenn du mit machst.
      Schau mal bei mir vorbei. :)
      http://hedwigsbuecherstube.blogspot.de/

      Löschen
  2. Hey Denise,

    ich habe das Buch auch vor kurzem gelesen und stimme in vielen Punkten mit dir überein. An einigen Stellen war die Geschichte für mich jedoch sehr klischeemäßig, alleine wenn man die Figurenkonstellation anschaut. Die drei Schwestern sind grundverschieden und auch bei den Jungs gibt es den Sonnyboy (Nick), den Badboy (Oliver), den Playboy (Damien) und den Zurückhaltenden (Brett). Aber für zwischendurch ist das Buch wirklich ganz nett. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    Ichhabe das Buch in einem Tag ausgelesen
    und ehrlich gesagt finde ich es schade, dass der 2 Teil erst nächstes Jahr rauskommt.
    Es ist auf alle Fälle empfehlenswert!!
    LG

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise