Dienstag, 12. Januar 2016

[Rezension]Die Farbe der Zukunft - Zeitenspringer Saga

Übersetzer: Diana Bürgel
Erscheinungsdatum:
09.11.2015
Verlag: Ivi
Seiten: 384
Reihe: Band 2
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-492-70355-0 


Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will … Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.

Der erste Band von Meredith McCardle Zeitenspringer Saga hat mir unglaublich gut gefallen und gehört zu meinen Lieblingsbüchern von 2015. Die Geschichte von Amanda und den Amuan Guards war so unglaublich spannend, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es sollte als Niemanden überraschen, dass ich wirklich unglaublich hohe Ansprüche an das Buch hatte und zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, sondern auch die Fortsetzung hat mich total begeistert.
Auch dieses Mal gefällt mir das Cover wieder unglaublich gut. Es passt perfekt zu dem ersten Buch und die Zwei sehen nebeneinander wirklich klasse aus. Wobei ich schon seit Tagen überlege wie die Farbe heißt – tja, so Dinge…die eine Rezension wirklich verkomplizieren können -…Irgendwie so ein Altrosa oder so…
Meredith McCardle bleibt ihrem bildhaften Schreibstil treu und auch dieses Mal gibt sie mir als Leser wieder das Gefühl mit durch die Zeit zu reisen. Ihre Schauplätze sind stets gut beschrieben und die zeitlichen Ereignisse gut recherchiert. Man merkt wirklich die Arbeit, welche in dem Buch steckt und das hinterlässt mich als Leser äußerst zu frieden. Die Geschichte ist wieder total spannend. Ein Ereignis jagt dem Nächsten und Amanda und mir als Leser wird kaum eine Pause gegönnt.
Auch die Protagonisten sind wieder großartig gestaltet. Amanda ist eine unglaublich tolle Buchheldin. Zwar hat ihre Loyalität mir zwischendurch immer wieder Kopfschmerzen bereitet, wobei das verstehe ich manchmal bei James Bond auch nicht, aber ihre sonst so unkomplizierte Art lässt darüber gut hinweg sehen. Auch dieses Mal muss ich einfach ihre taffe Art loben. Sie lässt sich einfach nicht unterkriegen und dafür liebe ich sie. Ah, zum Thema Liebe: Die zarte Liebesgeschichte, die schon in Band 1 eingewoben wurde, fand ich schon damals echt niedlich, aber jetzt wo Abe auch ein Teil von Amuan Guard geworden ist rückt sie natürlich etwas mehr in den Fokus und bereichert die Geschichte definitiv.

Wenn man auf der letzten Seite eines Buches ankommt und einen dann eine Art von Traurigkeit überkommt, dann hat man wohl ein gutes Buch in der Hand gehabt – und/oder ist wieder auf einen fiesen Cliffhänger gestoßen..warum!!! -. Mich hat die Reihe total für sich gewonnen und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.






1 Kommentar:

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise