Montag, 4. April 2016

[Rezension]Für immer Hollyhill



Für immer Hollyhill
Achtung nur Spoilerfrei für Leser von Band 2 & 3


Autor: Alexandra Pilz
Erscheinungsdatum: 29.02.2016
Verlag: Heyne Fliegt
Seiten: 384
Reihe: Band 3
Preis: 16,99

ISBN: 978-3-453-27028-2


Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Jeden Reihenabschluss erwartet man mit einem lachenden und weinenden Auge. Auf den Abschluss der Hollyhill Reihe habe ich sogar recht lange gewartet und dadurch war es zeitweise echt quälend. Ich musste einfach wissen wie es mit Emily und Matt ausgeht…Aber jetzt konnte ich endlich den letzten Teil lesen…Hach und nun bin ich traurig xD Verdammt…

Schon die vorangegangen Bücher hatten tolle Cover. Ich glaube, das ist mir damals auch als erstes ins Auge gesprungen…damals habe ich den Klappentext nur überflogen, ich wusste, dass ich es haben muss…schließlich war ich schon ganz vernarrt in das Cover. Auch bei Band 3 ist das nicht anders…Es ist rosa und es gefällt mir total gut. Es passt perfekt zu seinen Vorgängern und alle drei im Regal stehen zu haben macht mich sehr happy.




Zum Schreibstil gibt es nichts Neues zu sagen. Mir gefällt er immer noch sehr gut. Ich mag das verrückte Dorf welches Alexandra Pilz erschaffen hat. In meinem Kopf habe ich ein ganz klares Bild wie es dort ausschaut.

Emily quälen furchtbare Alpträume, das Dorf steckt 1927 fest und die Maschine spuckt nur noch kryptische Buchstaben aus. Kurz um: Hollyhill steht. Natürlich muss jetzt geklärt werden was da los ist. Die Handlung setzte nahtlos an Band 2 an und auch dieses Mal gab es einen guten Spannungsbogen. Auch ich war wirklich gespannt darauf wie es ausgehen würde und wie die Zukunft des Dorfes aussehen würde. Am Ende war ich aber nicht ganz zufrieden mit der Lösung. Wirkte etwas halbherzig und war mir nicht 100% verständlich.

Ich muss leider anmerken, dass mir Emily zu Beginn ein bisschen auf den Keks gegangen ist. Sie ist irgendwie ein bisschen anstrengend gewesen. Leider ist auch Matt auf viel zu vielen Seiten nicht da und stellenweise fand ich ihn auch nicht so überzeugend. Das war ein bisschen quälend, weil ich mich auf Matt & Emily gefreut hatte und sie in meinem Hauptfokus lagen. Dafür hatte Fee mich total überrascht. Das sie nach Hollyhill kommt wurde ja schon am Ende des zweiten Bandes angekündigt und auf wenn sie ein Auge geworfen hat war dann auch nicht mehr so überraschend. Ich hatte sie mir immer quirlig nervig vorgestellt, aber sie hat die Geschichte wirklich bereichert. Sie war mir unglaublich sympathisch und ich kann gut verstehen warum sie jeder ins Herz schließt, denn auch ich hatte sie schon nach ein paar Zeilen ins Herz geschlossen.

Ich habe mich auf keiner Seite gelangweilt und richtig mit gefiebert. Teilweise mit gegruselt und stellenweise hatte ich auch Herzklopfen. Band 3 hatte ein paar kleine Schwächen, aber trotz allem war es ein guter Abschluss der Reihe. Auch wenn dieser Band nur 4 Pfoten bekommt würde ich der gesamten Reihe 5 geben. Ich fände es übrigens toll, wenn keine Trilogie sondern eine Reihe werden würde! Ich mein irgendwie fehlt doch noch ein grünes Buch oder nicht?



Band 3 



Reihe insgesamt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise