Mittwoch, 21. Dezember 2016

[Rezension]Das Frostmädchen

Das FrostmädchenAutor: Stefanie Lasthaus
Erscheinungsdatum: 14.11.2016
Verlag: heyne
Seiten: 400
Preis: 12,99

ISBN: 978-3-453-31729-1





Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …

Es war das Cover und der Klappentext die mich dazu verführt haben das Buch zu lesen, wobei ich nachdem Klappentext irgendwie andere Vorstellungen von dem Buch hatte, aber das passiert mir ja leider öfters mal…
Ich habe mich wirklich von Beginn an bis zur Mitte des Buches durch gequält. Dann wo es dem Ende zu ging konnte ich einfach nicht mehr weiterlesen und habe es erst einmal aus der Hand gelegt. Da lag es dann und lag und lag und lag, aber weil ich ja eine Rezension dazu schreiben wollte habe ich mir dann auch noch den Rest angetan…und nein, es wurde nicht besser. Ich habe schon bei Lb gesehen, dass die Meinungen zu dem Buch wirklich weit auseinander gehen. Eine Bloggerin deren Meinung ich zum Beispiel sehr schätze hat es mit 5 Sternen bewertet.
Der Schreibstil von Stefanie Lasthaus ist nicht schlecht, aber der Leser wird einfach mit zu vielen unwichtigen Informationen überschwemmt und dennoch passiert irgendwie nichts spannendes, weil die Geschichte sich einfach immer wieder wiederholt oder der Leser von den inneren Monologen der Protagonisten Zahnschmerzen bekommt – jaaaa so unglaublich „süß“ sind die – nicht…aber dazu später mehr. Auch das Ende hat mich nicht zufrieden gestellt – bei der Art von Ende hat es sich für mich nicht gelohnt das Buch bis dahin zu lesen.
Die meisten Probleme haben mir einfach die Protagonisten beschert. Ich fand Neve einfach blöd. Sie wirkt unglaublich einfältig und will ständig Leuten gefallen, deren Handlungen noch wirrer sind als ihre Reaktionen darauf. Auch die Liebesgeschichte ist so an den Haaren herbei gezogen. Ich müsste lügen, wenn ich behaupte dass es für mich da immer realistisch zu gehen muss, aber so? Sie wird von ihrem Freund verhauen läuft, in den Wald und springt dann direkt dem Nächsten an den Hals. AHA. Aber hey, der war halt total toll– kann man auf fast jeder dritten Seite nachlesen ;). Was auch neu für mich war ist die Anzahl von Schneestürmen in einem Buch. Einmal, okay…zweimal na gut, aber 4? 5? 6? Ahm, okay…bleibt doch einfach drinnen und träumt noch ein bisschen von einander habe ich mit teilweise gedacht…ich war auch immer auf der Seite der Wölfe, aber gefressen wurde leider Niemand…
Bevor das ganze hier noch zu einem totalen Verriss ausartet spare ich es mir mich über die „Sexszenen“ auszulassen…auch alles andere als gelungen.

 Ich glaube, dass hier war das schlechteste Buch aus 2016. Ich war unglaublich enttäuscht und hatte einfach mehr erwartet. Die Handlung wiederholt sich ständig und die Charaktere gehen auch nicht. Die Idee war gut, aber die Umsetzung war wirklich nicht mein Fall…


Kommentare:

  1. Huhu Denise,

    "Das Frostmädchen" habe ich auch gelesen und auch mir hat es leider überhaupt nicht gefallen. Ich bin nicht in die Geschichte reingekommen und auch der Schreibstil konnte mich nicht fesseln. Eins meiner schlechtesten Bücher in 2016 - wie bei dir.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny, ja ich hatte da auch meine Schwierigkeiten. Schön, dass ich da nicht alleine mit stehe. Echt Schade, aber na ja irgendein Buch musste ja den letzten Platz belegen

      LG

      Löschen
  2. Hi!

    Das ist soooo schade! Ich war total begeistert von dem Buch! Gerade der Schreibstil hatte was märchenhaft angehauchtes, dann die Atmosphäre in den einsamen, eisigen Wäldern, die grausame Magie und dem entgegengestellt diese innige Liebe (Wärme) der beiden ... also ich fands einfach nur schön ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      JA, ich weiß xD Ich habe deine Rezi gelesen und war echt überrascht zu was für einem unterschiedlichen Ergebnis wir zwei kommen...aber Geschmäcker sind ja verschieden xD

      LG Denise

      Löschen
  3. Hallöchen :)
    Nun hab ich schon viele Rezensionen über das Buch gelesen und alle fanden es miserabel. Da frag ich mich schon wie sehr Meinungen auseinander gehen können :D Es klingt wirklich nach einem miesen Buch, sowas will ich auf keinen Fall lesen!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Ja, ich habe auch ein paar positive Rezensionen gelesen, aber konnte denen nicht zu stimmen. Manchmal hängen Büchermeinungen auch von der allgemeinen Grundstimmung beim lesen ab...da gefallen einem Bücher plötzlich gar nicht die vielleicht doch ganz gut waren...wobei hier...naja xD hier war e vielleicht auch einfach leider nicht gut

      lg

      Löschen
  4. Haha Denise, sehr unterhaltsam. Aber jetzt frag ich mich ja ob ich das Buch überhaupt noch lesen mag und soll.
    Ich denke ich erds versuchen, denn wir beide sind uns ja meistens uneins wenns um Bücher geht und das obwohl wir sonst so oft eine Meinung haben und uns so gerne mögen :D
    Mal schauen, ich komm ja eh erstmal zu nix :P

    Hab einen schönen Tag meine Gute.
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebe Ina :)

      Genau, daher hoffe ich dass das Buch bald bei dir ankommt und dann bin ich sehr auf deine Meinung gespannt :)

      LG

      Löschen
  5. Hallo Denise,

    ich habe ebenso wie du bereits unterschiedliche Meinungen gelesen und obwohl mir das Cover und der Klappentext zusagen, werde ich wohl doch Abstand von dem Buch nehmen. "Innere Monologe" und sinnfreie Dialoge möchte ich nicht lesen.

    Danke für deine Rezi und liebe Grüße,
    Uwe

    PS: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünsche dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir auch einen guten Rutsch und hoffe du hattest ein schönes Weihnachtsfest. Ich glaube, du wirst nichts verpassen wenn du es nicht liest ;) Daher...nutze deine Lesezeit lieber anders

      LG

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise