Montag, 2. Januar 2017

[Rezension]Ich und die Walter Boys

Ich und die Walter BoysAutor: Ali Novak
Erscheinungsdatum: 08.08.2016
Verlag: cbt
Seiten: 448
Preis: 9,99

ISBN: 9783570311165




Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment ... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!

Ein sehr hübsches und sommerliches Cover, welches mir auf Anhieb gut gefallen hat.

Ich bin hin und her gerissen von dem Buch. Einerseits gefällt mir die Geschichte total gut, weil sie stellenweise wirklich witzig ist und die Autorin einen sehr guten Schreibstil hat. Anderseits hatte sie für mich einfach ein paar zu lange Längen.

Die Geschichte besitzt eine Gewisse Portion Tiefe und ist eindeutig ein gute Laune Bauch. Ich musste zwischen durch wirklich Lachen. Die Mutter ist echt der Knaller – ich glaube bei so vielen Kindern kann man aber auch nur so werden. Sie erschafft einen ganzen Haufen von Charakteren, denen es nicht an Tiefe fehlt und die ich alle ganz schnell in mein Herz geschlossen habe. 11 Jungs erwarten die Hauptprotagonistin Jackie, die von der New Yorker High Society aufgrund eines Schicksalsschlag in die Pampa ziehen muss.

Sie versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen und kämpft sich durch. Leider war auch in diesem Buch das von mir so oft gefürchtete Liebesdreieck zu finden – und ja auch dieses Mal hat es der Geschichte eher nicht genützt. Mir war das ein zu großes Heckmeck, welches sich leider über zu viele Seiten gezogen hat und für mich wurde die Geschichte so etwas langweilig. Ich mein klar, bei so einer Situation kann man ja schon mal ein bisschen überfordert sein, aber na ja…ich denke, man weiß doch was man will. Zum Ende hin wurde das Buch aber wieder besser, deswegen hat mich das gnädig gestimmt.

 Hm…über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen und gern wissen wie es weiter geht. Eine lockerleichte und witzige Lektüre die einem auf jeden Fall den Tag versüßt – wer auf Liebesdreiecke und witzige Liebesstorys steht wird dieses Buch lieben. Ich kann mir das Buch schon als Auftakt einer Reihe vorstellen, aber genaueres zu dem Thema ist nicht zu finden und daher muss man mal gespannt sein ob und wann es weiter geht.

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich würde mich auch über eine Fortsetzung freuen, weil das Ende doch recht offen ist. Aber irgendwo habe ich gelesen, das es keine Fortsetzung geben soll :(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nadine,

      Das würde ich aber echt schade finden...ich hätte mir das Buch und die Familie super als Reihe vorstellen können. Ich hoffe, da kommt doch noch was...

      LG Denise

      Löschen
  2. Soooo, wandert dann direkt mal auf die Wunschliste :)

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise