Freitag, 6. Januar 2017

[Rezension]Sommer für immer

Autor: Paige Toon
Übersetzer: Alice Jakeubeit
Erscheinungsdatum: 23.06.2016
Verlag: fischer Krüger
Seiten: 400
Preis: 14,99

ISBN: 9783810522658




Laura ist am Boden zerstört: Ihre große Liebe Matthew, mit dem sie seit sieben Monaten verheiratet ist, hat sie auf seinem Junggesellenabschied betrogen – und diese Frau ist nun auch noch schwanger! Um Laura aufzuheitern, nimmt ihre Freundin Marty sie mit in den Urlaub nach Florida. Eine sorgenfreie Zeit unter Palmen mit viel Spaß und vielen bunten Cocktails scheint die beste Medizin. Aber auch in Key West, meilenweit von zu Hause entfernt, kann Laura Matthew und das, was er ihr angetan hat, nicht einfach vergessen. Als sie beim Scuba-Diving den kubanischen Tauchlehrer Leo kennenlernt, passiert etwas mit dem sie überhaupt nicht gerechnet hat: Sie verliebt sich Hals über Kopf. Alles nur ein harmloser Sommerflirt? Als sich der Urlaub seinem Ende neigt, muss sie sich die Frage stellen: Ist Leo nur die willkommene Ablenkung von ihrer Trauer oder steckt mehr dahinter? Um das herauszufinden, cancelt sie den Rückflug …

Sommerliches Cover zu einem sommerlichen Buch, dass die Kälte des Winters mit einer Leichtigkeit vertreibt. Ich mag an den Büchern von Paige Toon, das sie sich alle ähneln und keins aus der Reihe fällt. Ja, ich bin ein Fan von einheitlichen Büchern – sieht einfach toll im Regal aus.

Ich habe schon ein paar Bücher von Paige Toon gelesen – witzigerweise habe ich aber „Einmal rund ums Glück“ noch nicht gelesen und in dem Buch soll Laura ja auch schon vorkommen…werde ich aber bei Zeiten nachholen - und bin immer wieder von ihnen verzaubert. Ich liebe ihren Schreibstil. Sie erzählt wunderbare Geschichten, die einem ganz warm ums Herz werden lassen. Da die Geschichte von Anfang bis zum Ende hin klasse erzählt werden lege ich die Bücher, einmal angefangen, nur ungern aus der Hand. Natürlich sind die Geschichten stellenweise etwas vorhersehbar, aber mich persönlich stört das nicht.

Charaktere machen Bücher zu dem was sie sind. Auch hier ist das der Fall. Ich konnte mich gut in Lauras Gefühlswelt hineinversetzen und habe mit ihr mit gefiebert und mitgelitten.  Ich mochte sie. Auch interessant war es die Geschichte aus der Sicht von Leo erzählt zu bekommen. Auf diese Weise bekam man eine ganz neue Sicht auf die ganze Geschichte und vor allem einen tollen Einblick in seine Welt.  Beiden Charakteren verleiht Paige Toon eine authentische Stimme.

 Die Geschichte rund um Laura bringt einen den Sommer in die winterliche Jahreszeit. Paige Toon beweist mal wieder das sie unglaublich schöne Liebesgeschichten auf Papier zaubern kann, die bei ihren Lesern Schmetterlinge freisetzen. Viel Spannung darf man aber nicht erwarten, sondern eher ein nettes entspanntes dahin geplätschere. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer sehr =)
Grüße Denise