Freitag, 3. März 2017

[Rezension]Under the Lights - Gunner & Willa




Könnte Spoiler für die erhalten, die Band 1 noch nicht kennen 





Autor/in: Abbi Glines
Übersetzer/in: Heidi Lichtblau
Erscheinungsdatum:
01.02.2017
Verlag: Piper
Seiten: 304
Reihe: Band 2
- Band 1: Until Friday Nights -Maggie & West
- Band 3: After the Game 
Preis: 8,99
ISBN:9783492309684

Willa kann die Fehler, die sie begangen hat, nicht rückgängig machen. Sie kann sich nur vor weiteren Fehlern schützen, indem sie nie wieder jemanden nahe an sich herankommen lässt. Aber genau das will Highschool-Football-Star Gunner nicht akzeptieren. Es scheint zwar so, als würde er sich um nichts und niemanden außer sich selbst kümmern, aber das stimmt nicht. Zumindest nicht ganz, denn es gibt eine Ausnahme: Willa. Seit er sie zum ersten Mal gesehen hat, konnte er sie auf eine Weise verstehen wie keinen Menschen zuvor. Deshalb weiß er auch, dass sie leidet – und er kann es einfach nicht länger mit ansehen …

Das Cover von Band 2 ist genauso ein Hingucker, wie der des ersten Bandes. Ich hoffe die ganze Reihe erscheint in diesen Farben, denn sie verleiht einem irgendwie Sommerfeeling und das ist etwas was das man immer gut gebrauchen kann. Abbis Schreibstil ist wie immer gut. Ich mag ihre unbeschwerte Art zu schreiben und für diese leichte Lektüre findet man im stressigen Alltag immer sehr gut Zeit.

Bei Abbi Glines Büchern ist es bei mir oft ein auf und ab. Hat mich Band 1 der Field Party-Reihe noch vom Hocker gehauen gefiel mir Band 2 stellenweise nicht so gut, aber dieses Phänomen ereilt mich bei jeder ihrer Reihe. Manche Geschichten sind top, andere eher flops. Wobei ich Band 2 nicht unbedingt als Flop bezeichnen würde, sondern er konnte mit Band 1 einfach nicht mithalten. Das Buch hat  mich stellenweise wirklich zum Haare zerraufen gebracht hat. Erzählt wurde die Geschichte dieses Mal aus drei Sichten. Gunnar, Willa und Brady. Was ist nur los mit Brady? Habe ich mir mehr als einmal gedacht…War der mir in Band 1 noch total sympathisch fand ich ihn jetzt echt mehr als doof. Bei dieser Art von Büchern wird oft das schlechte Benehmen von Typen echt ein bisschen runter gespielt und verharmlost – aber ich habe gelernt mich damit ein bisschen zu arrangieren…meistens jedenfalls hier hat es mich wieder total genervt.
Leider kam in diesem Buch die Handlung eindeutig zu kurz. Würde man alle „inneren Dramen“ und die Selbstbemittleidung der Charaktere streichen wäre das Buch sehr sehr kurz ausgefallen. Die Charaktere wirkten auch eher etwas blass. Willa und Gunnars Romanze hat mir aber an sich gut gefallen und ich fands gut, dass die Story weiter ging und bin gespannt wie die Reihe sich weiter entwickeln wird. Ich glaube ohne die Brady Kapitel wäre mein Urteil auch sicher milder ausgefallen.

 Hach ja, ein auf und ab…Obwohl mir Band 2 nicht so gut gefallen hat bin ich dennoch froh in gelesen zu haben, denn ich mag an den Reihen gerade immer diese Verschlungenheit der ganzen Bände und der Charaktere. Wer Band 1 gemocht hat für den ist Band 2 ja auch irgendwie Pflicht. Ich freue mich auch schon auf Band 3. Ich hoffe, dass Brady da meine Sympathie zurückgewinnen kann. Ich bin gespannt. 

Kommentare:

  1. Hallo Denise,
    für mich kam er auch nicht an seinen Vorgänger ran. Bei Band 3 werde ich dann aussetzen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Habe deine Rezi eben schon bei Goodreads entdeckt :)

      JA, aber ich muss wissen wie weiter geht xD daher muss ich Band 3 auch lesen. Mal sehen ob du ihm dann wirklich widerstehen kannst

      Grüße Denise

      Löschen

Über Kommentare freuen wir uns immer sehr =)
LG Denise und die Wusel